Räuchern

Räuchern

Das Verglimmen von Pflanzen und Harzen ist eine uralte Handlung. Nachdem die ersten Menschen gelernt haben, das Feuer zu beherrschen, entdeckten sie, dass das Verbrennen von verschiedenen Pflanzenteilen oder harzhaltigem Holz differenzierte Düfte freisetzt. Ein erstes aktives Verändern der umgebenden Luft wurde möglich! Der würzige Rauch war für Riten und Gebete, bei Heilanwendungen und kultische Handlungen elementar. Das verräuchern von Pflanzenmaterial ist beinahe verloren gegangen. Heute erlebt die Räucherkultur eine Renaissance. Die Wirkung von Räucherwerk auf Körper, Geist und Seele kann jeder erleben. Sich auf den Duft des Rauches einlassen, ihm nachspüren, die Seele der Pflanze erleben, die Faszination Räuchern kann bis in unsere moderne Zeit erlebt werden.